Datenschutzerklärung

Wenn du Picnic benutzt, möchtest du nicht, dass deine persönlichen Daten einfach an andere weitergegeben werden - und das zu Recht! Wir bei Picnic schätzen die Wahrung deiner Privatsphäre. Daher ist es uns wichtig, dass du als unser Kunde im Klaren darüber bist, welche deiner persönlichen Informationen wir für welche Zwecke nutzen und welche Möglichkeiten du hast, um diese zu schützen.

Wir möchten daher, dass du als unser Kunde verstehst, welche persönlichen Informationen wir für welche Zwecke erheben, wie wir diese Daten nutzen und welche Möglichkeiten du hast, um deine personenbezogenen Daten zu schützen.

Wir wissen, dass es oft mühselig sein kann Datenschutzbestimmungen und AGB zu lesen. Um dir entgegenzukommen versuchen wir nachfolgend verständlich wie möglich zu bleiben.

Klar ist es trotzdem eine Menge an Informationen, die wir dir hier mitteilen. Wenn du also Fragen haben solltest freuen wir uns dir weiterzuhelfen. Schreib gerne unserem Kundenservice!

Nachstehend werden die folgende Themen besprochen:

Datenschutzerklärung

Wenn du Picnic benutzt, möchtest du nicht, dass deine persönlichen Daten einfach an andere weitergegeben werden - und das zu Recht! Wir bei Picnic schätzen die Wahrung deiner Privatsphäre. Daher ist es uns wichtig, dass du als unser Kunde im Klaren darüber bist, welche deiner persönlichen Informationen wir für welche Zwecke nutzen und welche Möglichkeiten du hast, um diese zu schützen.

Wir möchten daher, dass du als unser Kunde verstehst, welche persönlichen Informationen wir für welche Zwecke erheben, wie wir diese Daten nutzen und welche Möglichkeiten du hast, um deine personenbezogenen Daten zu schützen.

Wir wissen, dass es oft mühselig sein kann Datenschutzbestimmungen und AGB zu lesen. Um dir entgegenzukommen versuchen wir nachfolgend verständlich wie möglich zu bleiben.

Klar ist es trotzdem eine Menge an Informationen, die wir dir hier mitteilen. Wenn du also Fragen haben solltest freuen wir uns dir weiterzuhelfen. Schreib gerne unserem Kundenservice!

Nachstehend werden die folgende Themen besprochen:

  • Wer ist Picnic?
  • Picnic ist ein Online-Supermarkt, der dir deine Lebensmittel nach Hause liefert.

    Verantwortlicher für die Datenverarbeitung auf den Picnic-Plattformen im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist Picnic GmbH (Fischerstraße 49, 40477 Düsseldorf, Deutschland, Service-Hotline: 0800 17 42 642, E-Mail: service@picnic.de).

  • Welche Informationen werden von Picnic verarbeitet?
  • Wenn du unsere App und Website nutzt, verarbeiten wir drei verschiedene Arten von Daten.

    • Informationen, die du mit uns teilst

      Das sind hauptsächlich die Informationen, die du uns mitteilst, wenn du dich bei Picnic anmeldest. Damit meinen wir deine E-Mail und dein Passwort, aber auch deine Adresse und Telefonnummer. Die benutzen wir, um deine Bestellung zu dir zu liefern oder um Kontakt mit dir aufzunehmen, falls es nötig ist. Sobald du bei uns bestellst, speichern wir auch deine Bestellung und deine gewählte Bezahlweise. Und zuletzt, Konversationen, die du mit uns über Whatsapp, E-Mail oder unseren Kundenservice hast.

    • Automatisch generierte Informationen

      Damit unsere App einwandfrei funktioniert, verarbeiten wir auch automatisch generierte Informationen. Das ist zum Beispiel deine IP-Adresse, aber auch die verschiedenen Seiten, die du in unserer App besuchst und wie lange du auf ihnen bleibst. Zusätzlich gehören dazu auch der Browser den du benutzt, seine Version und der Uniform Resource Locators-Clickstream. Das bedeutet, dass wir speichern, auf welcher Website du vorher warst, und auf welche Seite du nach dem verlassen von Picnic gehst. Außerdem schauen wir auch nach, ob du unsere E-Mails liest und worauf du in den E-Mails klickst. So können wir unsere E-Mails nämlich relevanter für dich machen.

      Auch die Telefonnummer, mit der du unseren Kundenservice anrufst, speichern wir sicher ab. So können wir dich nämlich zurückrufen, falls nötig.

    • Informationen aus anderen Quellen

      Manchmal kombinieren wir auch Informationen aus externen Quellen (z.B. demografische und geographische Daten) mit Daten von kleinen Gruppen unserer Kunden. Momentan nutzen wir allein öffentliche Daten des Statistischen Bundesamtes und wir beziehen diese nur auf verschiedene Wohnviertel, in die wir ausliefern. Wir hoffen, dass wir so unser Angebot noch besser machen können. Du musst dir keine Sorgen machen, wir benutzen anonymisierte Daten, die in keinster Weise auf dich zurückschließen lassen. Das heißt auch, dass deine Telefonnummer und E-Mail-Adresse niemals dafür benutzt werden.

      Möchtest du wissen, welche Daten in Detail wir verarbeiten und wofür wir diese Daten benutzen? Dann schau gerne unter Kapitel 3 nach.

  • Zu welchen Zwecken benutzt Picnic diese Daten?
  • Besuch unserer Website

    Wenn du unsere Website besuchst, um dich über Picnic zu informieren, dich aber nicht registrierst oder uns anderweitig Informationen übermittelst, erheben wir auch nur die Daten, die dein Browser an uns übermittelt (sog. Server-Logfiles). Dazu zählen Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um die Website anzuzeigen:

    • Datum und Uhrzeit zum Zeitpunkt des Besuchs
    • Menge der gesendeten Daten in Byte
    • Quelle/Verweis, von welcher du auf die Seite gelangt bist
    • Verwendeter Browser
    • Verwendetes Betriebssystem
    • Verwendete IP-Adresse (ggf.: in anonymisierter Form)

    Die Verarbeitung der Daten erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, auf Basis unseres Interesses an der Verbesserung der Stabilität und Funktionalität unserer Website für dich.

    Cookies

    Durch das Benutzen der Picnic-Website, können Cookies auf dein Gerät platziert und genutzt werden.

    Cookies sind kleine Textdateien, die ein Server an die App oder deinen Browser sendet. Das Ziel ist, dass der Cookie Informationen über dein Nutzerverhalten auf den Picnic-Seiten sammelt und diese dann an den Server zurücksendet. Cookies von Picnic können deinen Computer, Telefon oder Tablet und die Daten auf diesen Geräten nicht beschädigen.

    Picnic funktioniert auch noch gut, wenn du dich entscheidest keine Cookies von uns oder anderen zuzulassen. Du musst dich dann nur ständig neu einloggen bei jedem Besuch. Werbe-Cookies platzieren und nutzen wir übrigens nur, wenn du uns dazu deine Einwilligung erteilst. Das bleibt immer deine eigene Entscheidung. Falls du dich dafür entscheidest, können wir Picnic nutzerfreundlicher für dich machen.

    In unserer Cookie-Erklärung findest du ausführliche Informationen zu den Cookies die wir nutzen und wie du selber entscheiden kannst, welche Arten von Cookies wir verwenden dürfen. Auch kannst du dort mehr über die Nutzung von Werbe-IDs lesen, was wir mit diesen tun und wie du diese ein- oder ausstellst.

    Cookies dienen teilweise dazu, durch die Speicherung von Einstellungen die Nutzung der Website für dich zu vereinfachen. Sofern durch einzelne von uns implementierte Cookies auch personenbezogene Daten verarbeitet werden, erfolgt die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zur Wahrung unserer berechtigten Interessen an der bestmöglichen Funktionalität der Website und der App sowie einer kundenfreundlichen und effektiven Ausgestaltung des Website- und Appbesuchs.

    Durch eine Änderung der Einstellungen des Internetbrowsers, kannst du das Platzieren von Cookies deaktivieren oder einschränken. Weitere Informationen dazu findest du in unserer Cookie-Erklärung.

    Konto

    Um Picnic nutzen zu können, musst du ein persönliches Konto erstellen. Das kannst du über die Picnic-App tun. Bei der Erstellung deines Kontos wirst du aufgefordert, bestimmte Informationen zu übermitteln. Du bist keineswegs verpflichtet, alle Informationen preiszugeben, aber je mehr du mit uns teilst, desto besser können wir Picnic auf dich und deine Vorlieben zuschneiden.

    Wenn du einen Account erstellst, benötigen wir eine gültige E-Mail-Adresse, ein Passwort, deinen Vor- und Nachnamen, deine Postleitzahl, Hausnummer und Telefonnummer. Ohne diese Angaben können wir unseren Dienst leider nicht richtig ausführen, weshalb eine Anmeldung ohne die genannten Angaben nicht möglich ist. Wir brauchen diese Informationen nämlich, um zum Beispiel zu wissen, wo wir deine Bestellung zustellen sollen. Deine Informationen kannst du gegebenenfalls jederzeit anpassen.

    Grundlage für die Datenverarbeitung ist hier Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung zur Erfüllung eines Vertrag oder vorverträglicher Massnahmen gestattet.

    Nutzung der Picnic-App und Website

    Beim Herunterladen unserer App sowie dem Benutzen, aber auch bei dem Besuch der Picnic-Website, nutzen wir automatisch generierte Nutzungsdaten.

    Das tun wir in erster Linie, damit die App einwandfrei funktioniert. Dazu können wir auch Software nutzen, die Besucherdaten misst und zusammenfasst. Wie etwa die Ladezeit der Seite, Fehlermeldungen und Interaktionsdaten (z.B. wie oft geklickt und gescrollt wird). Diese Daten nutzen wir auch für die Sicherheit von Picnic.

    Weiter nutzen wir einen Teil dieser Daten auch, um die App auf Basis deines Such- und Kaufverhaltens für dich zu personalisieren. So schneiden wir Picnic auf dich zu und können dir noch besser helfen. Dazu schauen wir auf deine früheren Bestellungen, deine IP-Adresse und dein Surf- und Suchverhalten, dass die Cookies speichern. Zum letzten Punkt erzählen wir dir mehr in unserer Cookie-Erklärung.

    Zum Schluss koppeln wir Daten an die Informationen, die du zuvor mit uns geteilt hast. Zum Beispiel, wenn du uns wissen lässt, dass dir ein bestimmtes Produkt in unserem Sortiment fehlt. Wenn wir das Produkt zu späterer Zeit aufnehmen, können wir dich so darüber wissen lassen.

    Wie zuvor in Bezug auf Cookies beschrieben, erfolgt die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zur Wahrung unserer berechtigten Interessen.

    Bestellungen

    Gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO werden personenbezogene Daten weiterhin erhoben und verarbeitet, wenn du über unsere App Einkäufe bestellst und zugestellt bekommen möchtest. Dafür nutzen wir an erster Stelle die Informationen, die du bei deiner Anmeldung angegeben hast. So können wir deine Bestellung schnell erledigen und Kontakt mit dir aufnehmen, wenn es nötig ist. Das tun wir, wenn wir etwas später bei dir sein sollten als geplant, wenn es Änderungen zum Inhalt deiner Bestellung gibt und um dich über deine Konsumentenrechte zu informieren. Wenn du es eingestellt hast, schicken wir dir auch Push-Nachrichten auf dein Handy, um dich darüber zu informieren, wann genau wir bei dir sind.

    Weiter nutzen wir deine Bestellangaben zu statistischen Zwecken. Etwa um zu sehen, welche Produkte sich besser verkaufen als andere. Bei dieser Art von Analyse fassen wir deine Daten immer nur mit denen vieler anderer zusammen.

    Außerdem verarbeiten wir Daten zu deinen Bestellbeträgen und der Regelmäßigkeit mit der du bei uns bestimmte Produkte bestellst, um Picnic für dich persönlicher zu machen. So findest du noch schneller die Produkte, die du brauchst und wir können dir Angebote machen, die für dich auch wirklich interessant sind.

    Das tun wir unter anderem unter dem ‘Favoriten’-Knopf in der App. Dort siehst du eine Übersicht der Produkte, die du regelmäßig kaufst. So kannst du deine Lieblingsprodukte schnell und einfach in deinen Warenkorb legen, ohne zu suchen. Im Menü unter ‘Bestellungen’, kannst du alle deine früheren Bestellungen nachschauen.

    Um diese zwei hilfreichen Funktionen anbieten zu können, speichern wir deine früheren Bestellungen. Für eine logische Reihenfolge der Produkte, schauen wir wie oft du ein bestimmtes Produkt bestellst und zu welchem Moment.

    Diese Nutzungen erfolgen auf der Grundlage der Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

    Beurteilungen

    Nach der Lieferung deiner Bestellung, fragen wir dich in der App ob alles nach Wunsch verlaufen ist. So können wir dir schneller helfen, wenn du eine Beschwerde haben solltest. Zusätzlich können wir so unseren Service verbessern. Du kannst natürlich selber entscheiden, ob du uns damit helfen möchtest und welche Informationen du mit uns teilst. Die Antwort die du uns gibst, speichern wir zu deiner Bestellung. Gegebenenfalls nutzen wir diese Informationen, um auf deinen Kommentar zu reagieren.

    Die Grundlage für diese Verarbeitungen personenbezogener Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

    Spezielle Aktionen

    Es kann sein, dass wir in der Zukunft für spezielle Aktionen weitere Informationen von dir benötigen, die du uns freiwillig mitteilen kannst. Diese Informationen koppeln wir dann an deinen Account, sodass du an diesen teilnehmen kannst.

    Diese Nutzung erfolgt auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

    Freunde

    Wir fragen dich Freunde einzuladen, damit sie auch Kunden von Picnic werden können. Dafür haben wir eine bestimmte Rabattaktion (Einlösung des Gutscheins nach der ersten Bestellung deiner vorgeschlagenen Freunde). Wir speichern dafür zusätzliche Informationen.

    In diesem Zweck liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

    Kontakt

    Im Rahmen der Kontaktaufnahme mit Picnic werden natürlich auch personenbezogene Daten erhoben. Wenn du unseren Kundenservice kontaktierst, weil du Fragen oder Beschwerden zu unseren Dienstleistungen hast, werden wir deine Kontaktinformationen und deine Frage oder Beschwerde speichern. Diese Daten werden ausschließlich für die Beantwortung der relevanten Fragen und Beschwerden sowie der Erhebung allgemeiner Statistiken gespeichert und verwendet.

    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung deines Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt deine Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

    Produktrückruf

    Wenn ein Produzent oder Lieferant ein Produkt aus dem Markt zurückziehen möchte (z.B. aus Sicherheitsgründen), dürfen wir deine Bestellinformationen und Daten benutzen, um dich darüber zu informieren.

    Die Nutzung erfolgt auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

    Missbrauch und Betrug

    Wir hoffen natürlich, dass das niemals passiert, aber in außergewöhnlichen Situationen sind wir dazu befugt deinen Picnic-Account für begrenzte oder unbegrenzte Zeit zu blockieren oder zu löschen. Dafür musst du dir aber schon was Ordentliches einfallen lassen. Mögliche Situationen hierfür sind der Missbrauch unserer Dienste, Betrug oder wiederholte Nichtzahlung oder verspätete Zahlung. In diesem Fall speichern wir deinen Namen, deine E-Mail-Adresse und deine IP-Adresse, um zu verhindern dass etwas dergleichen nochmal passieren kann. Wenn es wirklich nötig ist, geben wir deine Nutzerdaten an die betreffende Behörde weiter.

    Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten, zur Vermeidung von Missbrauch und Betrug, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Soweit unsere Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der Picnic unterliegt, dient auch Art. 6 Abs.  lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

    E-Mails, SMS und andere Nachrichten

    Bei der Einrichtung deines Accounts über die Einstellungen in der App, kannst du angeben, ob und wie wir mit dir über unsere Produkte und Dienste kommunizieren dürfen. Wir nutzen dann deine Informationen um dir Berichte via E-Mail, Push-Nachricht, SMS und Onlinekanäle sowie Facebook, Google und Twitter zu senden.

    Für die zuletzt genannten Kanäle nutzen wir eine Werbe-ID, wie die IDFA oder eine Google Advertiser ID. In unserer Cookie-Erklärung findest du mehr Informationen zu diesen Werbe-IDs, wofür wir sie genau nutzen und wie du sie ausschalten kannst.

    Weiter können wir deine Nutzerdaten benutzen, um unsere Kommunikation auf dich persönlich abzustimmen. Etwa um dir Angebote zu senden, die wirklich interessant für dich sind.

    Neben unserer digitalen Kommunikation mit dir über unsere Produkte und Dienste, speichern wir auch deine Daten, um zu evaluieren, wie unser Marketing aufgenommen werden. In dieser Analyse dürfen wir auch gesammelte Informationen aus platzierten Cookies nutzen. Wir schauen zum Beispiel in einem größeren Rahmen, wie oft unsere E-Mails geöffnet werden und wie viele Menschen auf bestimmte Schaltknöpfe drücken.

    Insoweit wir dir Nachrichten zusenden, die der Vertragserfüllung oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen dienen, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten zum Versand unserer Berichte zu Picnics Angeboten und andere personalisierte Direktwerbung sind unser berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Du bist berechtigt, der Nutzung deiner Nutzerdaten zu dem zuvor erwähnten Werbezweck jederzeit zu widersprechen.

    Möchtest du keine E-Mails mehr empfangen? Kein Problem, du kannst jede Art von Mail die wir dir schicken abmelden. Auch in unserer App kannst du unter ‘Datenschutzeinstellungen’ den Empfang von Mails und anderen digitalen Nachrichten abmelden. Auch kannst du die Einstellungen für andere Kommunikationsarten, durch die wir mit dir in Kontakt treten möchten, nach deinen Vorlieben anpassen.

    Identifizierung

    Picnic kann bei der Auslieferung nach deiner Identifizierung fragen (zum Beispiel, wenn du Alkohol bestellst). Wir speichern dann, ob du die Ware annehmen konntest oder nicht und den Grund dafür. Wenn du nicht das erforderliche Alter hast oder keine Legitimation zur Annahme der bestellten Waren, können wie die Waren nicht an dich übergeben.

    Diese Nutzung erfolgt auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

  • Verwendung von Sozialen Medien
  • Hin und wieder haben wir bestimmte Aktionen, die du über verschiedene Social-Media-Kanäle (Facebook, Twitter, WhatsApp und Instagram) mit anderen teilen kannst. Dazu verwenden wir sogenannte Social Plugins (‘Plugins’), die von den Anbietern des jeweiligen sozialen Netzwerks stammen.

    Das Facebook Plugin wird betrieben von der Facebook Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA ("Facebook"), das Twitter Plugin von Twitter Inc., 1355 Market St, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA ("Twitter"), das Whatsapp Plugin von WhatsApp Inc., 1601 Willow Road, USA und das Instagram Plugin von Instagram, 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA.

    Um den Schutz deiner Daten beim Besuch unserer Website zu erhöhen, sind die Schaltflächen, die dich zu den sozialen Netzwerken weiterleiten, nicht uneingeschränkt als Plugins, sondern als HTML-Link in unsere Seite eingebunden. Dadurch stellen wir sicher, dass keine deiner Daten an Dritte übermittelt werden, wenn du eine Seite unserer Website öffnest, die eine solche Schaltfläche beinhaltet. Erst wenn du explizit auf die Schaltfläche drückst, öffnest du ein neues Browserfenster, das dich mit der jeweiligen sozialen Plattform verbindet und dich dort mit Plugins interagieren lässt.

    Über die Social Plugins können diese sozialen Netzwerke Cookies auf deinem Gerät platzieren. Mehr zu diesem Thema kannst du in der Cookie-Erklärung lesen. Kommen Cookies von Drittanbietern ins Spiel, gelten nicht mehr die Bedingungen von Picnic, sondern die der jeweiligen Anbieter.

    Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook, Twitter, WhatsApp und Instagram findest du hier:

    Natürlich kannst du uns auch selbst über deinen Social-Media-Account, in diesem Fall Facebook Messenger und Whatsapp, direkt kontaktieren. Es ist möglich, dass du uns dabei persönliche Informationen übermittelst. Wir nutzen diese Infos, um auf deine Nachricht zu reagieren. Wir speichern diese mit deinen persönlichen Nutzerdaten, sodass wir wissen, dass wir schon in Vergangenheit Kontakt mit dir hatten. Diese Datenverarbeitungsvorgänge erfolgen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

  • Verwendung von YouTube-Videos
  • Die Picnic Webseite und App nutzen die YouTube-Einbettungsfunktion zur Anzeige und Wiedergabe von Videos des Anbieters „YouTube“, der zu der Google LLC., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA („Google“), gehört.

    Bei der Einbettung von Youtube-Videos in unsere Website oder App benutzen wir den erweiterten Datenschutzmodus. Das bedeutet, dass Youtube als Drittanbieter erst einige deiner Nutzerinformationen sammeln kann, sobald du das Video auf der Website von Youtube auch anklickst. Das geschieht über Cookies, die Youtube auf deinem Gerät platziert. Laut Youtube werden diese platziert, um Videostatistiken zu erfassen, die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern und missbräuchliche Handlung zu verhindern.

    Wenn du bei Google eingeloggt bist, werden deine Daten direkt deinem Konto zugeordnet, sobald du ein Video anklickst. Wenn du die Zuordnung mit deinem Profil bei YouTube nicht wünscht, musst du dich vor Aktivierung Videos durch den Schaltknopf ausloggen.

    Google speichert deine Daten (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) als Nutzungsprofile und wertet diese aus. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere gemäß Art. 6 Abs. 1 lit.f DSGVO auf Basis der berechtigten Interessen von Google an der Einblendung personalisierter Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website.

    Dir steht ein Widerspruchsrecht zu gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, wobei du dich zur Ausübung dessen an Youtube richten musst.

    Weitere Informationen zum Datenschutz bei Youtube findest du in deren Datenschutzerklärung.

  • Online-Marketing
  • DoubleClick by Google

    Unsere Webseite nutzt das Online Marketing Tool ‘DoubleClick by Google’ des Betreibers Google LLC., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA ("DoubleClick").

    DoubleClick setzt Cookies ein, um für dich als Nutzer relevante Anzeigen zu schalten, Berichte zur Kampagnenleistung zu verbessern oder um zu vermeiden, dass du die gleichen Anzeigen mehrmals siehst.

    Über eine Werbe-ID erfasst Google, welche Anzeigen in welchem Browser geschaltet werden und kann so mehrfaches Anzeigen verhindern. Mehr Informationen zur Werbe-ID findest du in unserer Cookie-Erklärung. Die Verarbeitung erfolgt auf Basis unseres berechtigten Interesses an der optimalen Vermarktung unserer Website gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

    Zusätzlich kann DoubleClick mithilfe von Werbe-IDs sog. Conversions erfassen, die Bezug zu Anzeigenanfragen haben. Das ist etwa der Fall, wenn du eine DoubleClick-Anzeige siehst und später mit demselben Browser die Website des Werbetreibenden aufrufst und dort etwas kaufst. Laut Google enthalten DoubleClick-Cookies keine personenbezogenen Informationen.

    Durch die eingesetzten Marketing-Tools baut dein Browser automatisch eine direkte Verbindung mit dem Server von Google auf. Wir von Picnic haben keinen Einfluss auf den Umfang und die weitere Verwendung der Daten, die durch den Einsatz von DoubleClick an Google gesendet werden. Laut Google werden durch die Einbindung von DoubleClick auf unserer Website Informationen an Google gesendet, die wiedergeben, dass du Teile unseres Internetauftritts oder Anzeigen angeklickt hast. Wenn du bei einem Dienst von Google angemeldet bist, kann Google deinen Besuch einem deiner Google-Accounts zuordnen. Auch wenn du nicht bei Google registriert bist oder zu dem gegebenen Zeitpunkt nicht eingeloggt bist, kann es sein, dass Google deine IP-Adresse registriert und speichert.

    Möchtest du nicht personalisierte Anzeigen sehen und Einsicht auf dein Nutzerverhalten geben?

    Wenn du diese bestimmten Infos über dich nicht teilen möchtest, kannst du die Cookies für Conversion Cookies deaktivieren. Dafür musst du deinen Browser so einstellen, dass Cookies von der Domain www.googleadservices.com blockiert werden. Gehe dafür zu https://www.google.de/settings/ads. Diese Einstellung wird wieder gelöscht wird, sobald du deine Cookies löscht. Du kannst mehr zu Cookies in unserer Cookie-Erklärung finden.

    Einsatz von Google AdWords Conversion-Tracking

    Wir nutzen zusätzlich das Online-Werbeprogramm ‘Google AdWords’, und im Rahmen dessen auch Conversion Cookies (‘Conversion-Tracking’) von Google.

    Google AdWords hilft uns dabei auf externen Websites Picnic-Werbeanzeigen zu schalten, um dich auf attraktive Angebote von uns aufmerksam zu machen. Die gesammelten Daten dieser Werbeanzeigen sagen uns, wie interessant die jeweilige Werbung für dich ist. Unser Ziel ist es, dir Werbung anzuzeigen, die für dich von Interesse ist und unsere Website und App für dich attraktiver zu gestalten.

    Das Conversion Cookie das dein Nutzerverhalten verfolgt, wird nur auf deinem Gerät gespeichert, wenn du auf eine von Google geschaltete AdWords-Anzeige klickst.

    Wenn du Seiten unserer Website oder App besuchst und das platzierte Conversion Cookie nicht abgelaufen ist, können Google und wir von Picnic erkennen, dass du auf die Anzeige geklickt hast und auf eine neue Seite weitergeleitet wurdest. Jeder Google AdWords-Kunde erhält ein anderes Cookie. Das bedeutet, dass Cookies nicht über die Websites von AdWords-Kunden nachverfolgt werden. Die gesammelten Infos dienen dazu Statistiken über die Picnic-Nutzer zu erstellen, die sich für Conversion-Tracking entschieden haben. Google informiert uns dann über die Gesamtzahl der Nutzer, die auf die Werbeanzeige geklickt hat und zu einer folgenden Seite weitergeleitet wurde. Wir erhalten jedoch keine Infos über dich, die dich persönlich identifizieren könnten.

    Natürlich kannst du in deinem Browser einstellen, dass Google und Picnic deinem Verhalten nicht folgen können. Dafür musst du zu Nutze reinstellungen gehen und das Cookie, das Google Conversion-Tracking erlaubt, deaktivieren. Danach wirst du nicht mehr in die Conversion-Tracking Statistiken aufgenommen. Du kannst mehr zu Cookies und wie du diese ausschaltest in unserer Cookie-Erklärung lesen.

    Wir setzen Google Adwords auf Grund unseres berechtigten Interesses an einer zielgerichteten Werbung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO ein.

  • Webanalysedienste
  • Einsatz von Google Analytics

    Um eine Übersicht erstellen zu können wer unsere Plattform nutzt und wie diese genutzt wird, brauchen wir Statistiken. Leider können wir diese Informationen nicht selber generieren, weshalb wir Googles Google Analytics benutzen. Mit Hilfe von Google Analytics werden auf Basis unseres berechtigten Interesses an der statistischen Analyse des Nutzerverhaltens zu Optimierungs- und Marketingzwecken gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO pseudonymisierte Besucherdaten gesammelt, ausgewertet und gespeichert. Die Statistiken helfen uns unser Angebot für dich stetig zu verbessern und interessanter zu machen.

    Das Cookie, das die Funktionalität von Google Analytics unterstützt, verarbeitet Informationen über dein Nutzerverhalten auf unserer Website und der App. Diese werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Wir nutzen Google Analytics unter Erweiterung von IP-Anonymisierung. Daher wird deine IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum davor gekürzt.

    Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und erst dort gekürzt. Google nutzt dann diese Informationen, um deine Nutzung unserer Webseite und App für uns auszuwerten und um weitere Dienstleistungen zu erbringen, die mit der App- und der Internetnutzung verbunden sind. Außerdem stellt Google Reports über die Web- und Appaktivitäten zusammen. Die im Rahmen von Google Analytics von deinem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

    Wenn auch diese Cookies nicht deinem Geschmack entsprechen, kannst du sie in den Einstellungen deines Browsers blockieren. Mehr zu den verschiedenen Funktionsweisen von Cookies und wie du diese ausstellen kannst, liest du in unserer Cookie-Erklärung . Nachdem du deine Einstellung geändert hast, kann es sein, dass du nicht alle Funktionen unserer Website nutzen kannst.

    Möchtest du nicht durch Google Analytics erfasst werden? Auch das kannst du ganz einfach einstellen, indem du hier klickst: Google Analytics deaktivieren .

    Dabei wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die Erfassung deiner Daten bei zukünftigen Besuchen unserer Website verhindert. Dieses Opt-Out-Cookie funktioniert nur in diesem Browser und nur für diese Domain. Solltest du deine Cookies in diesem Browser löschen, musst du die Einstellungen erneuern.

    Einsatz von Adjust

    Die Picnic App verwendet die Analysetechnik „adjust.io" der adjust GmbH. Wenn du die Picnic App startest, verarbeitet adjust Installations- und Ereignisdaten der App wie z.B. „App geöffnet" oder „Kundenkonto erstellt". Wir nutzen diese Informationen, um zu verstehen, wie Nutzer mit der App interagieren und um Werbekampagnen zu analysieren und zu optimieren. Für diese Analyse verwendet Adjust die Werbe-ID und die anonymisierte (gehashte) IP- und MAC-Adresse. Dadurch ist ein Rückschluss auf deine Person für Adjust nicht möglich. Hast du noch Fragen zur Werbe-ID und Werbe-Cookies? In unserer Cookie-Erklärung findest du mehr Informationen.

  • Retargeting
  • Google Retargeting

    Unsere Webseite verwendet die Retargeting-Technologie von Google. Diese ermöglicht es uns, Besucher unserer Internetseiten, die sich bereits für Picnic interessiert haben (z.B. dich :)), gezielt mit personalisierter, interessenbezogener Werbung anzusprechen. Welche Werbung wir dir zeigen, basiert auf einer Cookie-Analyse deines früheren Nutzerverhaltens. Dabei wurden aber keine personenbezogenen Daten gespeichert. Wenn wir Google Retargeting nutzen, wird ein Cookie auf deinem Gerät gespeichert, um anonymisierte Daten über deine Interessen zu erfassen und so die Werbung individuell auf die gespeicherten Informationen anzupassen. Du bekommst dadurch Werbung angezeigt, die mit hoher Wahrscheinlichkeit deinen Produkt- und Informationsinteressen entspricht und dadurch attraktiver für dich ist.

    Wie auch schon mit den vorherigen Cookies, kannst du natürlich auch die Cookies für Google Retargeting ausstellen. Dafür brauchst du nur zu deinen Browser-Einstellungen zu gehen und dort die jeweiligen Cookies zu blockieren. Wenn du mehr zu Cookies wissen möchtest, kannst du in unsere Cookie-Erklärung schauen.

    Die Verarbeitung, der mit Hilfe der Cookies gesammelten Informationen, erfolgt auf Basis unseres berechtigten Interesses an der optimalen Vermarktung unserer Website gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

    Facebook-Pixel

    Das Platzieren von Werbe-Cookies auf deinem Gerät beinhaltet auch die Nutzung von Facebooks “Facebook-Pixel” auf unserer Website. Facebook-Pixel können dein Nutzerverhalten analysieren, nachdem du eine Facebook-Werbeanzeige gesehen oder angeklickt hast. Das ist für uns dahingehend wichtig, weil es uns hilft künftige Werbemaßnahmen für dich zu optimieren. Zusätzlich helfen die gesammelten Daten, die Wirksamkeit von Facebook-Werbeanzeigen für statistische und Marktforschungszwecke auszuwerten.

    Die Daten, die mit Hilfe von Facebook Pixel erhoben werden, sind für uns anonym und bieten uns keine Rückschlüsse auf deine Identität. Allerdings werden die Daten von Facebook gespeichert und verarbeitet, sodass eine Verbindung zu deinem Nutzerprofil möglich ist und Facebook die Daten für eigene Werbezwecke, entsprechend der Facebook- Datenschutzerklärung verwenden kann. Das beinhaltet auch, dass Facebook und dessen Partner Werbeanzeigen für dich auch außerhalb von Facebook schalten können. Dafür kann ein weiterer Cookie auf deinem Gerät platziert werden.

    Diese Nutzung erfolgt auf der Grundlage der Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

    Du weißt Bescheid: falls dir nicht gefällt, was wir dir hier beschrieben haben, kannst du deine Einstellungen zu Facebook Pixel anpassen. Auch das geht ganz einfach in deinem Browser. Lies mehr dazu in unserer Cookie-Erklärung.

  • Google Maps
  • Auf der Picnic Webseite und in unserer App verwenden wir Google Maps (API) von Google. Google Maps ist ein Webdienst zur Darstellung von interaktiven (Land-)Karten um geographische Informationen visuell darzustellen.

    Wenn du eine Seite unserer Website aufrufst, in der eine Karte von Google Maps eingebunden ist, werden Informationen über deine Nutzung unserer Webseite (wie z.B. deine IP-Adresse) an Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Das passiert unabhängig davon, ob du ein Google-Konto hast oder nicht. Bist du bei Google eingeloggt, werden deine Daten direkt deinem Konto zugeordnet. Möchtest du nicht, dass deine Daten deinem Profil zugeordnet werden? Dann log dich am besten aus deinem Konto aus, bevor du Google Maps auf unserer Website benutzt. Google speichert deine Daten (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) als Nutzungsprofile und wertet diese aus. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere gemäß Art. 6 Abs. 1 lit.f DSGVO auf Basis der berechtigten Interessen von Google an der Einblendung personalisierter Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Dir steht es zu Widerspruch gegen die Bildung dieser (anonymen) Nutzerprofile zu einzulegen. Dabei können wir dir aber leider nicht helfen, weil du dich dafür an Google wenden musst.

    Die Nutzungsbedingungen von Google kannst du hier einsehen, die zusätzlichen Nutzungsbedingungen für Google Maps findest du hier. Ausführliche Informationen zum Datenschutz im Zusammenhang mit der Verwendung von Google Maps findest du auf der Internetseite von Google („ Google Privacy Policy“).

  • Gibt Picnic die erhaltenen Informationen weiter?
  • Wir sorgen dafür, dass deine persönlichen Informationen privat bleiben. Das bedeutet, dass wir persönliche Daten niemals ohne deine Einwilligung mit Dritten zu Werbe- oder Marketingzwecken teilen.

    Die einzigen Parteien, mit denen wir ohne deine Einwilligung Daten teilen dürfen sind:

    Unsere verbundenen Unternehmen und Dienstleister denen wir vertrauen
    Mit diesen Parteien werden wir stets strikte Absprachen machen, die deine Privatsphäre und die anderer Kunden beschützt.  Einbindung dieser Dienstleister erfolgt auf der Grundlage von Art. 28 DSGVO.

    Behörden, fiskale Autoritäten und Fahndungsinstanzen

    Wenn wir denken, dass wir dazu verpflichtet sind Vergehen gegen das Wettbewerbsgesetz oder andere Gesetze zu melden.

    Richter und gegnerische Parteien

    In einem Rechtsstreit, indem deine Daten als Beweis dienen.

    Auch wenn deine Informationen an Länder außerhalb der Europäischen Union weitergegeben werden, sorgen wir dafür, dass deine Privatsphäre so gut wie möglich geschützt wird. Soweit unsere Dienstleister in den USA niedergelassen sind, sind diese unter dem EU US Privacy Shield zertifiziert. In einige anderen Fällen arbeiten wir dafür mit europäischen Modellverträgen, die speziell für diese Fälle konzipiert wurden und die du hier finden kannst.

  • Auf welche Weise schützt Picnic deine Daten?
  • Wir legen großen Wert auf die Sicherheit deiner Informationen. Wir treffen darum technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen, um deine Daten vor unbefugten Zugriffen zu schützen. Insbesondere setzen wir Verschlüsselungsverfahren ein um zu gewährleisten, dass unsere Systeme und Applikationen mit den geltenden Standards für Datensicherheit wie die ‘Control Objectives for Information and related Technology’ (CobiT) und dem ‘Standard of Good Practice for Information Security’ (ISF) konform sind.

  • Wie lange speichern wir deine Daten?
  • Wir behalten deine Daten nicht länger als nötig. Wir speichern zum Beispiel Beschwerden (und die dazugehörigen persönlichen Informationen) zwei Jahre, wenn die Art der Beschwerde eine längere Speicherung nicht erforderlich macht. Wenn du mehr darüber wissen möchtest, wie lange wir welche Arten von Daten speichern, kannst du uns gerne für mehr Informationen kontaktieren: privacy@teampicnic.com

  • Deine Rechte und Kontaktaufnahme
  • Sei dir sicher: du bleibst der Chef über deine persönlichen Daten. Darum kannst du jederzeit Einsicht in deine von uns gespeicherten und genutzten Daten anfragen. Außerdem kannst du unter ‘Mehr’ jederzeit Einstellungen die deine Daten betreffen, ändern oder löschen. Außerdem hast du das Recht Widerspruch gegen unsere Benutzung deiner Daten einzulegen.

    Werden deine personenbezogenen Daten verarbeitet, bist du “Betroffener” i.S.d. DSGVO und es stehen dir folgende Rechte zu:

    • Auskunftsrecht: Du hast insbesondere ein Recht auf Auskunft über deine von Picnic verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Verarbeitungszwecke, die Kategorien der verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen deine Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer bzw. die Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Widerspruch gegen die Verarbeitung und Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde. Außerdem hast du das Recht auf die Herkunft deiner Daten, wenn diese nicht durch uns bei dich erhoben wurden, das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik und die dich betreffende Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer solchen Verarbeitung sowie das Recht auf Unterrichtung, welche Garantien gemäß Art. 46 DSGVO bei Weiterleitung deiner Daten in Drittländer bestehen;
    • Recht auf Berichtigung: Du hast ein Recht auf unverzügliche Berichtigung dich betreffender unrichtiger Daten und/oder Vervollständigung deiner bei uns gespeicherten unvollständigen Daten;
    • Recht auf Löschung: Du hast das Recht, die Löschung deiner personenbezogenen Daten bei Vorliegen der Voraussetzungen des Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu verlangen. Dieses Recht besteht jedoch nicht, wenn die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
    • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Du hast das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten zu verlangen, solange die von dir bestrittene Richtigkeit deiner Daten überprüft wird, wenn du eine Löschung deiner Daten wegen unzulässiger Datenverarbeitung ablehnst und stattdessen die Einschränkung der Verarbeitung deiner Daten verlangst, auch, wenn du deine Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigst, nachdem wir diese Daten nach Zweckerreichung nicht mehr benötigen oder wenn du Widerspruch aus Gründen deiner besonderen Situation eingelegt hast, solange noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe überwiegen;
    • Recht auf Unterrichtung: Hast du das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber Picnic geltend gemacht, sind wir verpflichtet, allen Empfängern, denen die dich betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung, Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen. Es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Dir steht das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.
    • Recht auf Datenübertragbarkeit: Du hast das Recht, deine personenbezogenen Daten, die du uns bereitgestellt hast, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen, soweit dies technisch machbar ist;
    • Recht auf Widerruf erteilter Einwilligungen: Du hast das Recht, eine einmal erteilte Einwilligung in die Verarbeitung von Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden wir die betroffenen Daten unverzüglich löschen, sofern eine weitere Verarbeitung nicht auf eine Rechtsgrundlage zur einwilligungslosen Verarbeitung gestützt werden kann. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt;
    • Recht auf Beschwerde: Wenn du der Ansicht bist, dass die Verarbeitung der dich betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt, hast du - unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs - das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat deines Aufenthaltsortes, deines Arbeitsplatzes oder des Ortes des mutmaßlichen Verstoßes.

    Um es für dich einfacher zu machen, kannst du bei uns ein Formular anfragen, mit dem wir dir helfen dein Anliegen leicht zum Ausdruck zu bringen. Natürlich kannst du uns dein Anliegen auch in deinen eigenen Worten per E-Mail oder Post senden.

    Hast du noch Fragen zu unserer Datenschutzerklärung? Du kannst uns jederzeit unter privacy@teampicnic.com mailen. Oder bist du nicht zufrieden mit der Art und Weise mit der wir dein Anliegen bearbeitet haben? Dann kannst du deine Beschwerden an die Datenschutzbehörde senden.

  • Kann diese Datenschutzerklärung geändert werden?
  • Ja, unsere Datenschutzerklärung kann sich ändern. Zum Beispiel, wenn es ein neues Datenschutzgesetz in Kraft tritt oder es Änderungen dazu gibt. Die letzte und aktuellste Version der Datenschutzerklärung findest du immer auf picnic.de. Darin findest du auch stets das Datum der letzten Änderung. Falls wir Dinge ändern, die dich direkt betreffen, lassen wir es dich natürlich wissen (etwa per E-Mail oder in der App).

    Diese Datenschutzerklärung wurde zuletzt am 24. Mai 2018 geändert.